Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

Dirk Zöllner - Gesang, Gitarre
André Gensicke - Keyboards, Gesang
Andreas Bayless - Gitarre
Lars Kutschke - Gitarre
Anna-Marlene Bicking - Gesang, Keyboards, Percussion
David Skip Reinhart - Trompete, Flügelhorn
Frank Fritsch - Saxophon
Gerald Meier - Posaune
Rubini Zöllner - Gesang
Oliver Klemp - Bass
Stephan Salewski - Schlagzeug

DIE ZÖLLNER werden von Dirk Zöllner und André Gensicke im November 1987 als Duo gegründet. Die Titel „Viel zu weit“ und „Käfer auf dem Blatt“, vom Rundfunk der DDR produziert, steigen sofort in die nationalen Hitlisten ein. Dadurch bekommen Dirk und André das Angebot am legendären Festival „Beat Apartheid“ auf der Radrennbahn Berlin-Weißensee teilzunehmen. Es findet am 16. Juni 1988 statt und Headliner ist niemand Geringerer als der „Godfather of Soul“ Mr. James Brown! Die beiden Newcomer sind im Glücksrausch, nutzen die einmalige Chance und stellen – ganz nach dem Vorbild des Meisters – eine Art Big Band auf die Bühne. Eine gewagte, aber letztendlich gelungene Premiere.