Would you like be redirected to the mobile version of our website?

  • Jakub Tengler - Drums, Electronics
  • Michal Šupák - Keys, Electronics

Electro-Sound mit Tassen, Kannen, Töpfen, Eimern: einzigartig und faszinierendSommer 2016 in Prag.

Ein belebter Park mitten in der Stadt. An einem schattigen Platz unter Bäumen sieht man zwei junge Musiker mit Kochtöpfen, Plastikeimern, einem Synthesizer und einem Drumpad. Einer der beiden summt und haucht den Beat eines 90er-Jahre-Ohrwurms in ein Mikrofon. Viele Passanten bleiben verblüfft stehen, denn die Rhythmusorgie mit verfremdeten Coversongs und außergewöhnlichen eigenen Stücken, die da vor ihren Augen und Ohren entfacht wird, fesselt ungemein. NOISY POTS heißen die Straßenmusiker, die wenig später eine enorme Publikumsmenge um sich versammelt haben.Eine Woche später. Colours of Ostrava – das größte Musikfestival Tschechiens. Auf der Hauptbühne im strahlenden Sonnenschein zwei junge Musiker, die Abertausende von Menschen mit ihren Rhythmen und Grooves in helle Begeisterung ausbrechen lassen. Die NOISY POTS werden gefeiert wie die "echten" Stars. Was wenig verwundert, denn die Musik ist phänomenal.