Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

Tierra Del Fuego

Kartenverkauf
Preise

Sitzplatz: 59 | 49 | 44 | 39 | 29 €

ermäßigt: 24€ (Kat. 3 & 4 + Stehplatz I + II)

Stehplatz I: 34€

Stehplatz II: 29€

Abendkasse: +5 €

    Kaufen
    Weiterführende Informationen
    Billy Cobham
    Spielstätte Erlwein Capitol im Ostrapark

    Jazztage Dresden 01.-29.11.2018

    SONNTAG / 04. NOVEMBER 2018 / 20:00 Uhr

    Spielstätte Erlwein Capitol im Ostrapark

    Seit seinem Durchbruch in den frühen 1970er Jahren als Gründungsmitglied des Mahavishnu Orchestra ist Billy Cobham stets der unermüdliche, musikalische Entdecker und Forscher geblieben. Mit seinen Studioaufnahmen und seinem kraftvollen, komplexen Spiel hat er enormen Einfluss auf die Entwicklung der Jazz- und der Fusion-Jazz-Szene genommen.

    Billy Cobham ist auch das Herzstück einer 90-minütigen Dokumentation des Regisseurs Mika Kaurismäki, die den Titel „Sonic Mirror“ trägt. Die Anfänge des Films lassen sich auf das Jahr 2001 zurückdatieren, als Kaurismäki auf Cobham zutrat, da er ein Porträt über das Leben und den Werdegang des Drummers drehen wollte. „Aber als wir anfingen, kam uns die Idee, anders an die Sache heranzugehen“, gibt der Filmregisseur preis. „Wir entschieden uns schlussendlich, einen Film über Billy und einige seiner Projekte zu machen, indem wir den Rhythmus und die Musik als Kommunikationsmittel und universelle Sprache in den Mittelpunkt stellten.“ Für Cobham bedeutet der Ausdruck „Sonic Mirror“ eine „… Reflektion des Sounds von alledem, was ich erfahre, oder was ‚man‘ in der Musik erfährt. Es ist beinahe wie eine Radio-Empfangsschüssel, wo alle Radio-Signale ankommen, verarbeitet werden und dann zurück zum Moderator gesendet werden.“ Für Cobham hat der Film eine bedeutsame Botschaft: „(Die Dokumentation)… zeigt den Wert von Musik als wichtiger Bestandteil dieser Welt. Wenn sie für das öffentliche Wohl und die Belange aller genutzt wird, ist sie ein mächtiger Verbündeter.“

    Zu den Jazztagen Dresden präsentiert Billy Cobham sein aktuelles Album "Tierra del fuego", das vierte und letzte Werk, das seinen Eltern William und Ivy gewidmet ist. In den letzten 10 Jahren hat Billy Cobham diesen Liederzyklus entwickelt, zu dem die Alben "Fruit From the Loom", "Palindrome" und "Tales from the Skeleton Coast" gehören.