Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

Piazzolla Forever

Jazztage Dresden 2012

MONTAG / 05. NOVEMBER 2012 / 20:00 Uhr

Spielstätte GebäudeEnsemble Deutsche Werkstätten Hellerau

Richard Galliano – Künstler, Komponist, Virtuose - für viele ist er der größte Akkordeonist der Welt. Er gilt international als „Entdecker des Akkordeon im Jazz“.
Vor vielen Jahren habe Astor Piazzolla, so Richard Galliano, zu ihm gesagt: «Dein Image als Jazz-Akkordeonist ist viel zu amerikanisiert. Entdecke deine französischen Wurzeln wieder. Du musst die 'neue Musette' schaffen, wie ich den Tango Nuevo erfunden habe.» Dank der Anregung des unvergesslichen Argentiniers, dessen Musik er auch im zwanzigsten Jahr nach Piazzollas Tod die Referenz erweist, ist es Galliano gelungen, die französische Akkordeonmusik endlich dem traditionalistischen musealen Geist zu entreissen. Richard Galliano entdeckte Parallelen der Musette zum Blues, zur Musik des brasilianischen Nordostens - und natürlich zum Tango.
Piazzolla Forever – eine Hommage zum 20. Todestag Astor Piazzollas, wie ihn wohl nur Galliano spielen kann.