Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

My American Songbook - with large Ensemble

Jazztage Dresden 2010

SAMSTAG / 13. NOVEMBER 2010 / 18:00 Uhr

Spielstätte Societaetstheater

Leises mal laut

Inspiriert von ihrer zweiten Heimat, den USA, hat sich Marion Fiedler auf ein Experiment eingelassen. Sie, als Dresdnerin, schrieb Songs in bester amerikanischer Tradition.

In der Zeit, die sie in Nashville, Tennessee verbrachte, entstanden die Stücke ihres persönlichen American Songbooks, welche nun für die Jazztage Dresden neu arrangiert wurden. In großer Besetzung mit Bläser-Sektion werden die stillen, mit unter sehr intimen Lieder in neuem Glanz erstrahlen. Die musikalische Leitung dieses Projekts hat der Berliner Trompeter Sebastian Piskorz übernommen, den man ansonsten hauptsächlich durch seine Arbeit mit Keimzeit kennt. Die Liveband besteht aus Dresdner Musikern, die sich einen hervorragenden Ruf in verschiedensten Stilistiken erspielt haben. Einer von ihnen ist der Schlagzeuger Matthias Macht, der bei all seinen Projekten, von Free Jazz über traditionellen Jazz bis hin zum dreckigen Songwriter-Rock eines Chris Whitley, seinen persönlichen M8-Sound kultiviert hat.