Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

Masters of finest Jazz

Summertime 2022

SONNTAG / 24. APRIL 2022 / 19:00 Uhr

Spielstätte Dresdner FriedrichstaTTPalast

James Morrison - Trompete, Posaune, Klavier
Libor Šmoldas - Gitarre
Geoff Gascoyne - Bass
Sebastiaan de Krom - Schlagzeug

In diesem besonderen Konzert trifft der Ausnahme-Multiinstrumentalist James Morrison auf keine geringeren als Libor Šmoldas an der Gitarre, Geoff Gascoyne am Bass und Sebastiaan de Krom am Schlagzeug. Gemeinsam verzaubern sie das Publikum mit ihrem virtuosen Spiel und Einfallsreichtum.

Der Australier James Morrison ist wahrscheinlich der einzige Musiker, der eine komplette Bigband-CD fast allein eingespielt hat. Der Multi-Instrumentalist beherrscht neben Trompete auch noch Posaune, Saxophon, Klavier und Bass. All diese Instrumente spielt er auf einem sagenhaften Niveau. Seine musikalische Laufbahn begann im Alter von 6 Jahren am Klavier und mit 7 fing er an Blechblasinstrumente zu erlernen. Bereits mit 13 Jahren spielte er auf professioneller Basis in Nachtclubs. Sein internationales Debut hatte er mit 16 Jahren beim Monterey Jazz Festival. Seitdem ist er in der ganzen Welt unterwegs und hat mit vielen Jazz-Legenden (wie z.B. Dizzy Gillespie, Herbie Hancock, Dave Brubeck, Chick Corea, Quincy Jones oder Ray Charles) zusammen gespielt. Inzwischen ist James Morrison selbst eine Legende.

Einer von Morrisons Lieblingseffekten bei Live-Konzerten ist es, mit dem kompletten Instrumentarium auf die Bühne zu kommen und Soli im fliegenden Wechsel abzuliefern - seinen Kollegen und dem Publikum bleibt beim Anblick solcher Kabinettstückchen von „Mr. Multi“ regelmäßig die Luft weg.