Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

In Zeiten wie diesen

Weiterführende Informationen
Cristin Claas Trio
Kein Veranstaltungsort gefunden!

Jazztage Dresden 2012

SAMSTAG / 12. NOVEMBER 2011 / 20:00 Uhr

Kein Veranstaltungsort gefunden!

Was diese drei wagemutigen Musiker auf die Bühne bringen, ist schon faszinierend. Das Cristin Claas Trio versteht sein Handwerk, wenn es die brillanten Songs entfaltet – immerhin treten die drei Musiker seit über acht Jahren gemeinsam auf. Das Publikum folgt dem facettenreichen Programm aus poetischem Pop, jazzigem Folk, aus leisen und überschäumenden Songs erst mal verblüfft. Dann aber lassen sich die Zuschauer voll auf die Energie ein, die da von der Bühne springt und die Herzen packt.

Wie es Cristin Claas schafft, ihre Stimme in einem Moment ganz entspannt und zart über den Köpfen der Zuschauer schweben zu lassen und sie im nächsten Song wieder voll unbekümmerter Kraft mitten ins Publikum zu werfen, muss man erleben. Sie singt in Deutsch, Englisch und in ihrer ganz eigenen Fantasiesprache, die nun wirklich keinen Dolmetscher braucht.

Mal lässt Pianist Christoph Reuter nur einzelne Töne in den Raum tropfen, dann wieder baut er Klangräume, die Cristin Claas spielerisch und lustvoll betritt. Dem Gitarristen Stephan Bormann glaubt man augenblicklich, dass er in jede einzelne seiner Gitarren verliebt ist, so versunken streichelt er sie, um sie im nächsten Moment mit Leidenschaft zum großen Spiel  zu fordern.

Am Ende des Konzerts lässt das Cristin Claas Trio ein Publikum zurück, das von der Intensität des  Zusammenspiels verzaubert ist und sich auf weitere Begegnungen freut.

Auch das Major Label Sony ist von dem Trio, das in keine Schublade passt, begeistert. Zwei Alben sind bisher veröffentlicht: "In the shadow of your words“ (2007) und "Paperskin“ (2008). Im Jahr 2009 produzierte das Cristin Claas Trio eine CD mit Orchester und Chor und ging mit dem Programm auf Deutschlandtour. Das Trio stellt ihre neuen CD vor– und zwar mit deutschen Texten, man darf also gespannt sein!