Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

Jazztage Dresden 2012

FREITAG / 02. NOVEMBER 2012 / 18:00 Uhr

Spielstätte Societaetstheater
Präsentiert von
Radio Körner

Eine „Eskapade“ ist, laut Duden, ein „Abenteuer, eine abenteuerlich-eigenwillige Unternehmung“. Ein Ausflug in die Natur als fröhliche Unternehmung, ein kleiner Abstecher ohne Landkarte, der auch irgendwo auf einem Feldweg enden darf, wo plötzlich nichts mehr weitergeht. Denn es geht um die seltsamen Begegnungen auf seltsamen Wegen, das „Abenteuer an sich“, fern der organisierten Strukturen – nicht um ein festgestecktes Ziel. „Wenn du 2000mal rechtsherum aus deinem Haus gegangen bist, weil das der kürzere, praktischere, vermeintlich bessere Weg ist“, rät Mulo Francel in den Liner Notes, „geh beim nächsten Mal einfach nach links! Und schau, was passiert …“

Quadro Nuevo Frontmann Mulo Francel und der kongeniale Pianist David Gazarov, den Dresdnern bestens bekannt durch diverse Programme und Konzerte wie z.B. „A Tribute to Oscar Peterson“, „Piano Nacht“, Konzerte mit den Klazz Brothers oder auch der Dresdner Philharmonie präsentieren ihr neues gemeinsames Programm. Escape ist eine musikalische Aufforderung: Schlüpfen Sie zwischen den Maschen der gängigen Muster hindurch, schieben Sie den Vorhang der Alltagsberieselung beiseite, wagen Sie einen Blick dahinter, haben Sie Mut zur Eskapade!

Mulo Francels extravagante Spielweise, Bossa Nova und Cool Jazz verweben sich mit Vorlieben für Tango, mediterrane Musizierkunst und alteuropäische Melodien zum „derzeit sinnlichsten Saxofon-Sound Europas“ (Kulturnews). David Gazarovs hochvirtuoses und authentisches Spiel setzt Maßstäbe, verzaubernd und packend zugleich. Beide vereint die Lust am Grenzgang, am Außergewöhnlichen, an Ekstase: ein Abend zwischen sehnsuchtsvoller Melancholie und packender Abenteuerlust.


Das aktuelle Album Mulo Francel: Escape erschien am 12. Oktober 2012