Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

Best of Classic Meets Cuba

Weiterführende Informationen
Joscho Stephan [d]
Klazz Brothers & Cuba Percussion [col/cub/d]
Dresden Bigband [d]
Kein Veranstaltungsort gefunden!

FREITAG / 14. JULI 2023 / 19:30 Uhr

Kein Veranstaltungsort gefunden!

Bach, Beethoven, Mozart, Gershwin, Tschaikowsky
CUBAN RELOADED!

"Meisterhaft" (Süddeutsche Zeitung)
"Crossover kann so cool sein" (Tagesspiegel)

18:00    Einlass:   
18:30    Salsakurs   
19:30    Dresden BigBand
20:15    Classic meets Cuba
21:00    Pause/ Salsakurs
21:20    Classic meets Cuba
22:30    Aftershowparty für Alle im VIP Bereich mit DJ Mouhi.

James Morrison - Trompete, Posaune [AUS]
Joscho Stephan - Gitarre  [D]
Olvido Ruiz "Zha Zha" - Gesang [CU]

Klazz Brothers & Cuba Percussion [COL, CU, D]
Bruno Böhmer Camacho - Klavier
Kilian Forster - Bass
Tim Hahn - Schlagzeug
Alexis Herrera Estevez - Bongos, Timbales
Elio Luis Rodriguez - Congas

European Bigband [BG, D, ES, F, HU, PL, S]

Special Guests:
Dresden Bigband
Helena Forster - Gesang

Begeisterungsstürme weltweit für Bach, Mozart, Beethoven oder Vivaldi in diesem überschäumenden Cocktail aus Salsa, Son und Merengue. Klazz Brothers & Cuba Percussion bewegen sich souverän zwischen Klassik und Jazz, zwischen Deutschland und Kuba, europäischer und lateinamerikanischer Kultur, zwischen Konzertsaal und Hollywood-Blockbuster. Was undenkbar schien, hat das vielfach preisgekrönte Quintett auf die Spitze getrieben. Da hebt klassische europäische Musiktradition mit Swing, Bolero, Afro- und Latin-Jazz, sowie der gesamten rhythmischen und melodischen Vielfalt kubanischer Musik in neue Sphären ab. Überirdisch. Auf der großen Filmnächtebühne werden Klazz Brothers nicht nur von der fulminanten und zu den Jazztage Dresden gegründeten European BigBand unterstützt, sondern sie nehmen sich noch den australischen Multiinstrumentalisten und Trompetenstar James Morrison sowie den King of Gypsyguitar Joscho Stephan zur Seite. Humor, Virtuosität und Einfallsreichtum der einzelnen Musiker werden sich an diesem Abend ein grandioses Stelldichein liefern und lassen bestimmt selbst Klassik, Jazz, Salsa, Swing oder Latin Freaks vereint jubeln.

Mit ihrem mehrfach ausgezeichneten Programm „Classic meets Cuba“ bringen Klazz Brothers & Cuba Percussion seit über 2 Jahrzehnten  frischen Wind in die Konzertsäle der Welt. Klassiker der Musikgeschichte erwachen in ungewohntem Klanggewand zu neuer Lebendigkeit - mit geistreich–pfiffigen Arrangements hinein in die Welt der Leidenschaft und ansteckender kubanischer Lebensfreude.

In ihrer unkonventionellen Musiksprache eröffnen sie einen erfrischenden Zugang zu klassischen: ein ganz eigener, bis dahin nicht gekannter Sound, der durch die einzigartige Zusammenführung von klassischer europäischer Musiktradition mit Swing, Merengue, Afro und Latin Jazz und der rhythmischen und melodischen Vielfalt kubanischer Musik geprägt ist.

Egal ob im Jazzclub, Konzertsaal, Opernhaus oder Open Air- die als Salsa, Son, Bolero oder Cha Cha Cha fulminant arrangierten klassischen Themen mit meisterhaften Improvisationen der fünf Ausnahme-Musiker begeistern Jazz-, Salsa- und Klassikfans jeder Generation gleichermaßen.

Klazz Brothers, die „Meister des Classical Crossover“, verkauften mehr als 500.000 Alben weltweit und erhielten  für "Classic meets Cuba", "Jazz meets Cuba" und "Mozart meets Cuba" 2 Echo Klassik, 2 Jazz Awards und eine Grammy-Nominierung. Ihre Musik ist in Hollywood Blockbustern wie „Collateral“ mit Tom Cruise oder „Hitch - the Date Doctor“ mit Will Smith zu hören. In mehr als 1000 Konzerten im Trio wie Quintett spielten u.a.  im Salzburger Festspielhaus, der Berliner Philharmonie, der Dresdner Semperoper, dem Singapurer Esplanade oder der Ankara Arena. Zusammen mit der Dresdner Philharmonie, den Rundfunkorchestern des BR, WDR, NDR oder dem Taipei Chinese Orchestra zelebrierten sie Symphonic Salsa. Etliche Programme mit Chor runden das Repertoire ab. Das größte Werk ist der „Messias Superstar“, welches mit dem Kreuzchor, der HR Bigband und dem Ensemble Amarchord aufgeführt wurde.

Große Musik aus der reichen europäischen Musiktradition geht mit der Leidenschaft und Lebensfreude der Zuckerinsel Kuba eine unverschämt stimmige Verbindung ein, die Neues erschafft und Lust macht auf mehr!