Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

Weiterführende Informationen
David Orlowsky Trio
Spielstätte Societaetstheater

Jazztage Dresden 2012

DONNERSTAG / 03. NOVEMBER 2011 / 18:00 Uhr

Spielstätte Societaetstheater

Ausverkauft

Für das neue Programm „Chronos“ hat sich das David Orlowsky Trio viel Zeit gelassen. Das spürt man und das hört man. Das Trio ist während unzähliger Konzerte und Probenphasen noch weiter zusammengewachsen und der Ensembleklang ist geprägt vom gemeinsamen Atmen der drei Ausnahmemusiker. Orlowskys poetisches Klarinettenspiel durchmisst Klangwelten, erschaffen von Gitarre und Kontrabass, verbindet cineastisch entrückte Stimmungsbilder mit fein groovenden Schwebetänzen. Unwirklich und doch berührend. Das Ergebnis klingt lebensbejahend, sehnsüchtig, süchtigmachend und immer wieder auch ein bisschen nach Popmusik.

Das David Orlowsky Trio (ehem. David Orlowskys Klezmorim) ist ECHO Klassik Preisträger 2008 in der Kategorie "Klassik ohne Grenzen". Die Musiker erhielten die Auszeichnung für ihr 2007 erschienenes hochkarätiges und innovatives CD-Debüt „Noema" bei SONY CLASSICAL.

David Orlowsky zählt zu den außergewöhnlichsten Klarinettisten seiner Generation. Zusammen mit dem Kontrabassisten und Komponisten Florian Dohrmann gründete er 1997 David Orlowsky´s Klezmorim, heute mit Jens-Uwe Popp an der Gitarre. Der besondere Klang des Ensembles ist vor allem geprägt von den Kompositionen Orlowskys und Dohrmanns.

Die ECHO Kategorie "Klassik ohne Grenzen" passt hervorragend zum David Orlowsky Trio, denn die jungen Musiker stehen für einen edlen und progressiven Musikstil, für den sie den Begriff "Weltkammermusik" prägten. Was häufig pauschal als „Weltmusik" bezeichnet wird, hebt das Ensemble auf ein absolutes Kunstmusikniveau wobei es sich immer den Standards der internationalen Kammermusik verpflichtet fühlt.

Die Musiker setzen Maßstäbe, was die Verbindung von folkloristischer Klarheit, harmonischer und rhythmischer Komplexität angeht und erschaffen dabei ein Klangbild von unverwechselbarem Farbenreichtum. Das betörende Ergebnis - von der Kritik bereits als „musikalische Emotionalität in Reinstform" beschrieben - beschert dem David Orlowsky Trio regelmäßig ausverkaufte Häuser, begeisterte Rezensionen und eine stetig wachsende Anhängerzahl im In- und Ausland.

Das David Orlowsky Trio spielte auf allen maßgeblichen Festivals, unter anderem beim Lucerne Festival, dem Schleswig-Holstein und Rheingau Musikfestival sowie den Ludwigsburger Schlossfestspielen. Das Ensemble wurde für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert und zählt heute zu den richtungsweisenden Ensembles im Bereich der neuen Weltmusik.