Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

Beethoven meets Cuba

Kartenverkauf
Preise

Sitzplatz: 49 €

Stehplatz: 39 €

Abendkasse: +5 €

    Kaufen
    Weiterführende Informationen
    Klazz Brothers & Cuba Percussion [col/cub/d]
    Spielstätte ORGÆNIC Salon (by BrockmannundKnoedler)

    JAZZnoTALK

    MONTAG / 16. MÄRZ 2020 / 19:00 Uhr

    Spielstätte ORGÆNIC Salon (by BrockmannundKnoedler)

    Bruno Böhmer Camacho - Klavier
    Kilian Forster - Kontrabass
    Tim Hahn - Schlagzeug
    Elio Rodriguez Luis - Congas
    Alexis Herrera Estevez - Timbales, Bongos

    Klassiker, Philosoph und großer Revolutionär der Musikgeschichte


    Ludwig van Beethoven vereint diese Pole in seinem Schaffen und inspiriert damit unzählige Musikergenerationen. Darunter auch Klazz Brothers & Cuba Percussion, die sich die Erforschung des Grenzbereichs zwischen klassischer europäischer Musiktradition, dem Jazz in all seinen Spielarten sowie dem rhythmischen und melodischen Reichtum kubanischer Musik verschrieben haben.
    Revolutionär, Politiker und sozialistischer Diktator
    Fidel Castro, Außenseiter und Freund der Armen, begeisterte Menschenmassen nicht nur in Kuba mit seinem teils erbarmungslosen Kampf gegen Unterdrückung. Er polarisierte wie wenige in der Welt. Einerseits als Vorbild für Freiheit und Gerechtigkeit und andererseits spätestens nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion auch als Sinnbild für Unterdrückung und Eigensinn erfuhr er dennoch weltweite Bewunderung.

    Mit BEETHOVEN MEETS CUBA entstehen 2020 zum 250- jährigen Geburtstag von L.v. Beethovens komplett neue Arrangements, die auf hauptsächlich musikalische Weise Verbindungen und Gegensätze dieser zwei vielleicht doch nicht so gegensätzlichen Persönlichkeiten sowie den verschiedenen Kulturen entstehen lassen.

    Klazz Brothers, die „Meister des Classical Crossover“, verkauften mehr als 500.000 Alben weltweit und erhielten für "Classic meets Cuba", "Jazz meets Cuba" und "Mozart meets Cuba" in den letzten Jahren zwei Klassik ECHOs, zwei Jazz Awards und eine Grammy-Nominierung. Ihre Musik ist in Hollywood Blockbustern wie „Collateral“ mit Tom Cruise oder „Hitch - the Date Doctor“ mit Will Smith zu hören.
    Mit weiteren Programmen wie „Symphonic Salsa“ mit großem Symphonieorchester, „Messias Superstar“ mit großem Chor, Big Band und Solisten, etlichen Trio Programmen oder mit unterschiedlichsten Gästen wie James Morrison, Roby Lakatos, Maria Markesini, Lou Bega u.a. begeistern sie weltweit ein stetig wachsendes Publikum.