Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

Abschlusskonzert Jazztage 2010

Jazztage Dresden 2010

SONNTAG / 14. NOVEMBER 2010 / 20:00 Uhr

Spielstätte Schauspielhaus

10 Jahre Klazz Brothers & Cuba Percussion – 10 Jahre Jazztage Dresden

Die Jazztage Dresden und ihre Haus- und Hofkapelle, die Klazz Brothers & Cuba Percussion, feiern gemeinsam ihr zehnjähriges Jubiläum. Ein kurzer Blick auf die Geschichte beider Ereignisse offenbart zwei aufregende Erfolgsstories: Auf der einen Seite stehen mehr als 130 verschiedene Konzerte großartiger Jazzkünstler, mehr als 50.000 Besucher, Lob und Annerkennung von Publikum, Künstlern und Presse. Dem gegenüber stehen knapp 1.000 Konzerte in 20 verschiedenen Ländern, über 500.000 verkaufte Tonträger und viele internationale Auszeichnungen. Al Di Meola, Maceo Parker, Monty Alexander, Renaud Garcia-Fons, James Morrison, Jacques Loussier, Klaus Doldinger, Barbara Dennerlein und viele weitere internationale Stars spielten im Rahmen der Jazztage in vielfach ausverkauften Häusern. Ausverkauft waren oft auch die renommierten Konzertsäle, wie die Semperoper Dresden, die Philharmonien in München und Berlin, die Alte Oper Frankfurt, das Esplanade in Singapur ,der Musikvereinssaal Wien, wenn die Klazz Brother & Cuba Percussion zu Gast waren.

Gemeinsamkeiten haben die beiden Jubilare auch in der Dramaturgie ihrer Konzepte. Ist es die Offenheit gegenüber Klassik, Folk, World Music, Pop und zeitgenössischer Musik, die die Jazztage Dresden so einzigartig macht, erreichen Klazz Brothers durch die Verbindung von Jazz, Klassik und lateinamerikanischer Musik ihre ganz eigene Spannung. Im Zusammenspiel mit Cuba Percussion zeigt sich ihre besondere Vorliebe für lateinamerikanische Klänge innerhalb eines meisterhaften Wandels zwischen den musikalischen Stilen. Aus der einzigartigen Verbindung von klassischer europäischer Musiktradition mit Elementen des Swing und Latin Jazz und der nahezu unendlichen Vielfalt kubanischer Rhythmen hat das Quintett ein völlig neues Klangbild kreiert. Hinter dem unverwechselbaren dynamischen Sound von Klazz Brothers & Cuba Percussion steht höchster künstlerischer Anspruch und größte tonsetzerische Sorgfalt. Auf diese Weise entstehen neue, faszinierende Werke mit viel Freiraum für Improvisation.

Als Abschlusskonzert der besonderen Art feiern die Klazz Brothers & Cuba Percussion, zusammen mit zahlreichen Wegbegleitern und Freunden 10 Jahre Jazztage Dresden und ihr eigenes zehnjähriges Bestehen. Aus allen Programmen wird es eine noch nie dagewesene Zusammensetzung des Programms geben. Mit Tobias Forster, dem langjährigen Pianisten der ersten Stunde, David Gazarov, der die letzten 2 Jahre in allen Konzerten der Klazz Brothers brillierte und weiter unter der Firmierung „Klazz Brothers feat. David Gazarov“ im Trio spielt, sowie dem neuen deutsch kolumbianischen Latinspezialisten Bruno Böhmer Camacho stehen erstmals alle 3 Pianisten der Klazz Brothers nacheinander und gemeinsam auf der Bühne.

Als Wegbegleiter der letzten 10 Jahre sind auf alle Fälle schon Edson Cordeiro, Pascal von Wroblewski, Joscho Stephan, Joo Kraus, Dittmar Trebeljahr und der philharmonische Kinderchor bestätigt.

Spätestens zum Abschluss werden alle Künstler gemeinsam auf der Bühne stehen und eine Weltpremiere zu Gehör bringen. Weitergehende Sessions natürlich nicht ausgeschlossen.