Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

Das Jubiläumskonzert!

Kartenverkauf
Preise

Sitzplatz: 59 | 49 | 39 €

Ermäßigt: 29 € (3. Kat.)

Abendkasse: + 5 €

    Kaufen
    Weiterführende Informationen
    Klazz Brothers & Cuba Percussion [col/cub/d]
    Philharmonie Salzburg [at]
    Spielstätte Ostra-Dome - Open Air

    Summertime 2022

    FREITAG / 26. AUGUST 2022 / 20:00 Uhr

    Spielstätte Ostra-Dome - Open Air

    KLAZZ BROTHERS & CUBA PERCUSSION
    Bruno Böhmer Camacho - Piano
    Kilian Forster - Bass
    Tim Hahn - Schlagzeug
    Alexis Herrera Estevez - Timbales, Bongos
    Elio Rodriguez Luis - Congas, Guiro

    PHILHARMONIE SALZBURG
    Elisabeth Fuchs - Dirigat

    Hurra! Das 2x verschobene Abschlusskonzert der Jazztage 2020/2021 kann nun endlich im symphonischen Rahmen zusammen mit der Philharmonie Salzburg im neuen Open Air Park neben dem Ostra-Dome nachgeholt werden!

    3 Jubiläen waren zum großen Abschlusskonzert der 20. Jazztage Dresden am 21.11.2020 im Kulturpalast geplant. Auf den Tag genau am 21. November jährte sich zum 20. Mal das 1. gemeinsame Konzert dieses transkontinentalen Ensembles Klazz Brothers & Cuba Percussion. Die Musiker trafen zuvor im Rahmen der Kuba-Tournee der Dresdner Philharmonie in Havanna erstmals aufeinander. Im Theatro Roldan standen sie im Konzert des Philharmonischen Jazzorchesters Dresdens mit dem Ensemble Havanna erstmals gemeinsam auf der Bühne. Damit begann die einzigartige Karriere dieses in Dresden ansässigen und Brücken schlagenden Classical Crossover Ensembles.Mit zahlreichen Auszeichnungen wie Klassik Echo, Jazzaward und Grammy Nominierung, mit 10 Alben für Sony Classical, mehr als 1000 weltweiten Konzerten und über 500.000 verkauften Alben gehören sie zu den unangefochtenen Pionieren kubanischer Bearbeitungen der europäischen Klassik von Bach bis Tschaikowsky.

    Zum 250. Geburtstag des Großmeisters L.v. Beethoven widmeten die Klazz Brothers dem Jubilar mit Beethoven meets Cuba ihr neuestes Album. Im Vergleich zu Mozart meets Cuba, anlässlich dessen 250. Geburtstag 2006, sind die Arrangements dem revolutionären Geiste Beethovens emtsprechend opulenter aber auch grooviger. Das Ensemble bildet genau dafür gemeinsam mit den jungen Musikern der Philharmonie Salzburg, mit denen sie schon mehrfach im Festspielhaus Salzburg gastierten, das perfekte Dream-Team auf der Bühne, um mit ausgelassener Spielfreude und frischen musikalischen Blick das Publikum zu begeistern.

    Wenn Beethovens Fünfte zum Salsa No. V, Mozarts g-moll Sinfonie zum Mambozart, Für Elise zur Afrolise, Brahms Ungarischer- zum Kubanischen Tanz mutieren, liefern sich Humor und Virtuosität der einzelnen Musiker ein grandioses Stelldichein und lassen selbst Klassik-Freaks - spätestens zu den Zugaben - ausgelassen zu den Klassikern der Musikgeschichte tanzen.