Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

Quique Sinesi - Gitarre

Aufgrund seiner umfangreichen nationalen und internationalen Karriere gilt er als einer der wichtigsten Gitarristen und Komponisten der aktuellen Szene in Argentinien. In seiner Musik bezieht er Elemente der Folklore mit ein. Rio de la Plata, Tango, Jazz und zeitgenössischer Klassik. Seine Werke wurden in Frankreich, Japan, Belgien, Deutschland und Argentinien veröffentlicht und von bedeutenden argentinischen und internationalen Gitarristen gespielt, wie Victor Villadangos, Berta Rojas, Sharon Isbin, Stanley Jordan, Luz Maria Bobadilla, Nora Buschmann, Silvina Lopez, Yasuji Ohagi, Juan Carlos Laguna, Zsofia Boros, Stephanie Jones, etc.

Sinesi hat schon in sehr jungen Jahren mit angesehenen Musikern der lokalen und internationalen Szene gespielt und Aufnahmen gemacht: Dino Saluzzi, Alfombra Magica, Paquito de Rivera, Raices, Pablo Ziegler, Marcelo Moguilevsky, Carlos Aguirre, Juan Falu, Silvia Iriondo, Nora Sarmoria, Carlos Dorado, Javier Girotto, Charlie Mariano, Michel Godard, Markus Stockhausen, Joe Lovano, Enrico Rava, Erling Kroner, Angelika Niescier, Metropol-Orchester, WDR-Orchester, Yamandu Costa, Marco Pereira und andere. Seine erste internationale Tournee zusammen mit dem Quartett von Dino Saluzzi spielte in Europa bei den Jazzfestivals in Berlin, Zürich, Koln und anderen Städten in Deutschland und der Schweiz. Seitdem bereist er die ganze Welt und nimmt an verschiedenen Projekten teil. Im Jahr 2005 gewann er mit dem Projekt mit Pablo Ziegler einen Latin-Grammy mit Walter Castro als Special Guest und sie wurden 2008 für die gleiche Auszeichnung nominiert. In Deutschland nahm er das Konzert für Gitarre, Bandoneon und Astor Piazzolla Orchester mit dem Orchester des Berliner Rundfunks auf, als Solist und in anderen Projekten wird er bei zahlreichen Festivals und Konzerten in Deutschland vorgestellt: Argentinien, Chile, Brasilien, Bolivien, Paraguay, Kolumbien, Mexiko, Vereinigte Staaten, Kanada, Deutschland, Frankreich, Italien, Schweiz, Schweden, Norwegen, Spanien, Luxemburg, Holland, England, Türkei, Griechenland, Korea, Kroatien, Japan, Taiwan, China usw.
Im Jahr 2010 veröffentlichte er sein Plattenwerk "Cuchichiando", Werke von Gustavo "Cuchi" Leguizamon, mit ausgezeichneten Kritiken der Presse.

Im Jahr 2012 unternahm er seine ersten Tourneen in Japan mit Carlos Aguirre und dann mit Hikaru Iwakawa. Die Verwendung seiner Live-Konzerte auf Japanisch im Rahmen des Festivals "Sense of Quite" wird im selben Land veröffentlicht. Er nahm die CD Avantgarde buenos Aires für Acqua Records auf, mit Walter Castro, Horacio "Mono" Hurtado und Facundo Barreyra, er tourte im Duett mit Walter Castro für Deutschland, die Schweiz und Österreich. Schallplattenaufnahmen in Deutschland mit Michel Godard (Tuba), Helena Ruegg (Bandoneon) für das Label Enja Records.

Im Jahr 2013 wird er eingeladen, an der prestigeträchtigen Internationalen Gitarrennacht teilzunehmen, um Argentinien zu repräsentieren und gemeinsam mit exzellenten Gitarristen der Welt wie Pino Forastiere (Italien), Mike Dawes (England), Brian Gore (USA) eine Tournee durch Kanada zu machen, und im Jahr 2014 mit dem gleichen Projekt eine ausgedehnte Tournee durch die Vereinigten Staaten, bei der er in sehr wichtigen Sälen spielt. Gegenwärtig arbeitet er mit seinem Trio Eliana Liuni (Vientos) und Horacio Cacoliris (Perkussion) mit dem argentinischen Bandoneonspieler an neuem Material: Walter Castro unternahm auch Tourneen und Konzerte in Europa im Duo Bandoneon und Gitarre, 2013 hat er 3 neue Projekte mit seinen 2014 in Argentinien und Japan veröffentlichten Kompositionen aufgenommen, Duo mit Hikaru Hiwakawa (Quenas und Flautas), Duo mit Guadalupe Gomez (Gesang und Texte). Im selben Jahr veröffentlichte er sein letztes Album Soloist in Japan CD Doble mit dem Titel "7 Träume "&" Familie "mit Gastmusikern": Eliana Liuni, Horacio Cacoliris, Olvido Lanza und Patricio Villarejo.

Er nimmt auch wieder an 2 CDs teil, die im selben Jahr für den Latin-Grammy nominiert wurden: "Metropol-Orchester trifft Tango" Pablo Ziegler und Nostalgie "Julio Botti".

2015 wird "Desperate Dance" in Deutschland bei Pablo Ziegler & Quique Sinesi + Special Guest veröffentlicht: Walter Castro, der eine neue Europatournee unternimmt.

Nimmt als Solist am Internationalen Streicherfestival von Hohenau 2015 (Paraguay) teil. Im Jahr 2016 machte er seine 2 CD mit Musik von Cuchi Leguizamon (Argentinische Folklore) mit Gastmusikern.

Außerdem tritt er 2016 bei internationalen Gitarrenfestivals in der Türkei, Mexiko und auf Tourneen in den USA und Europa auf. Auftritte in Argentinien mit dem QUIQUE SINESI TRIO mit Eliana Liuni: Vientos und Horacio Cacoliris: Schlagzeug.

Im Jahr 2018 nimmt er erneut am Internationalen Gitarrenfestival Hohenau als Dolmetscher und Lehrer teil (Paraguay).

Im selben Jahr spielt er beim Internationalen Gitarrenfestival in Kiew (Ukraine)
Machen Sie eine Europa-Tournee spielt mit Michel Godard (Tuba, Bass, Serpent) in der Schweiz, dann mit Ruslan Vilensky (Cello) in Lettland, Internationales Gitarrenfestival in der Schweiz gemeinsam mit wichtigen Gitarristen wie Pierre Bensusan, macht er seine neue CD in Japan (Pequeños mensajes sonoros)" Kleine Klangbotschaften ", die eine erfolgreiche Solo-Tournee für 9 japanische Städte, die in Tokio mit einer Live-Aufnahme, die in diesem Jahr in Japan veröffentlicht werden.

Außerdem unternahm er mit dem Quique Sinesi Trio eine Tournee durch Chile und neue Europatourneen.

Mit dem Pablo Ziegler Trio geben sie Konzerte in Deutschland, Österreich, Irland und in Asien bei wichtigen Jazzfestivals in Korea, Taiwan und Hongkong.
In Buenos Aires nahm er eine neue CD auf: "Guitarras Argentinas" mit zwei argentinischen Gitarristen: Sebastian Zambrana & Pino Enriquez, nächste Ausgabe.
Im Jahr 2019 hat in Japan ein neues Buch mit seinen Kompositionen im wichtigsten Leitartikel der Klassischen Gitarre dieses Landes GENDAI GUITAR veröffentlicht.
 Im selben Jahr nahm er seine letzte CD Corazon Sur mit eigenen Kompositionen beim renommierten Label Acoustic Music aus Deutschland auf und wurde eingeladen, an der Internationalen Gitarrennacht teilzunehmen, um 20 Konzerte in ganz Deutschland zu spielen. 20 Konzerte in Deutschland folgten auf einer neuen Japan-Tournee, auf der er in 10 Städten spielte und ein neues Album im Duo mit Hikaru Iwakawa (UTA, Improvisationen mit ethnischen Instrumenten) vorstellte.

Quique Sinesi: Spanische Gitarre mit 7 Saiten, Spanische Gitarre mit 10 Saiten, Piccolo-Gitarre, Charango, Ronroco, Akustik-Gitarre.
 
www.sinesimusic.com

"One of the many joys of my recent visit to Buenos Aires was meeting and hearing Quique Sinesi. He became -instantly- one of my very favorite guitarists!" Jim Hall