Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

  • Stephan König - Leiter, Piano, Komponist, Arrangeur
  • Thomas Prokein - Violine
  • Christoph Schenker - Cello
  • Frank Bartsch - Trompete
  • Gundolf Nandico - Horn
  • Natascha Zickerick - Tuba
  • Frank Nowicky - Flöte, Alt-& Tenorsaxofon, Klarinette
  • Michael Arnold - Tenor-, Alt- & Sopransaxofon, Klarinette
  • Johannes Moritz - Alt- & Baritonsaxofon, Klarinette
  • Michael Breitenbach - Sopran- & Altsaxofon
  • Frank Kaiser - Gitarre
  • Stephan "Grete" Weiser - Bass
  • Kay Kalytta - Vibraphon, - Percussion
  • Wieland Götze - Schlagzeug

„Das LeipJAZZig-Orkester zählt heute zu den originellsten Großformationen der europäischen Jazzszene. Mit dem LeipJAZZig-Orkester ist es dem Pianisten und Bandleader gelungen, die kreativen Energien der Leipziger Jazzszene zu fokussieren und zu potenzieren. Im Unterschied zu den herkömmlichen Big Bands des Jazz handelt es sich bei diesem Klangkörper um ein Orchester von Solisten. Damit knüpft Stephan König durchaus an die von Duke Ellington angebahnten Möglichkeiten des Jazz an. Doch er geht mit seinem Solisten-Ensemble einen wesentlichen Schritt über die Big-Band-Tradition hinaus, indem er die Standard-Sektionen, die gleichen Instrumentalgruppen bzw. -sätze auflöst und das Klangpotenzial des ohnehin schon unkonventionell besetzten Orchesters in immer neuen Kombinationen auslotet.“                                                                                        

JAZZPODIUM „Die Band, bestehend ausschließlich aus Solisten, scheint sich in einen wahren Freudentaumel zu spielen, der schnell auf den Hörer übergreift.“
LEIPZIGER VOLKSZEITUNG „Die Begeisterungsfähigkeit und Überzeugungskraft des Orchesters entzündet sich an der Potenzierung des Individuellen, die Stephan König mit starker Klangphantasie in Szene zu setzen weiß.“
VOLKSSTIMME MAGDEBURG „Das LeipAZZig-Orkester - extrem hörenswert!“

+++++++++++++++++++++++
 
Stephan König wurde 1963 in Berlin geboren. Er studierte nach dem Besuch der Spezialschule für Musik Halle/S. an der Hochschule für Musik "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig die Hauptfächer Klavier, Komposition und Dirigieren und ist seither freischaffend tätig. Neben seiner Unterrichtstätigkeit an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater hat er diverse Gastverträge bei namhaften Orchestern und Bühnen und wirkte bei zahlreichen CD- Rundfunk- und Fernseh-Produktionen mit. Konzertreisen führten ihn nach Asien, Mittelamerika, Südamerika und durch viele Länder Europas. Er ist mehrfacher Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe. Auftrags-Kompositionen schrieb er für das Gewandhaus Leipzig, Oper Leipzig, Akademisches Orchester Leipzig, Thomanerchor Leipzig, den MDR u.a. Er arbeitete zusammen mit Georg Christoph Biller, Uschi Brüning, Richard Galliano, Kathrin Göring, Nigel Kennedy, Ines Agnes Krautwurst, Jochen Kupfer, Lyambiko, Ulrike Mayer, Tobias Morgenstern, Anca Parghel, Martin Petzold, Florian Poser, Fermín Villanueva, Sebastian Weber, Angelika Weiz, Pascal von Wroblewsky, Wolfgang Krause Zwieback, Leipziger Streichquartett, ensemble amarcord, Sjaella u.v.a. Seit 1998 leitet er das von ihm gegründete "LeipJAZZig-Orkester" und seit 2007 das Kammerorchester 'artentfaltung'.