Möchten Sie zur mobilen Version unserer Webseite weitergeleitet werden?

Esther Kaiser [d/gb/syr/irq]

  • Esther Kaiser - Gesang
  • Tino Derado - Piano
  • Marc Muellbauer - Bass
  • Roland Schneider - Drums
  • Hasan Al Nour - Kanun
  • Akram Al Siraj - Cello

"Mut ist eine Sache des Herzens, des Zentrums der Person; deshalb kann man für mutig auch beherzt sagen (das französische und englische Wort courage ist von coeur abgeleitet).“ (aus: Paul Tillich „Mut zum Sein“)


Die Jazzsängerin Esther Kaiser möchte mit ihrem neuen Projekt Welten miteinander verbinden um eine gemeinsame Sprache zu finden für die Themen unserer Zeit. Jazzsounds treffen auf orientalische Klänge, Berliner Jazzmusiker auf geflüchtete Musiker aus Syrien und dem Irak. Auch das „Courage“-Songmaterial kommt aus verschiedenen Welten - friedensbewegte Songs von Pete Seeger und orientalische Improvisationen treffen auf Stücke von Chick Corea, Suzanne Vega und Hanns Eisler und verbinden sich im jazzigen Weltmusik-Klangidiom der Esther Kaiser. Dies fügt sich auf faszinierende Weise musikalisch wie von selbst und als wären die Stücke schon immer so interpretiert worden. Esther Kaisers Musik will aber auch bewusst verstören - wenn z.B. beim Bob Dylan Song „Masters of War“ plötzlich die orientalische Kanun erklingt - dann wird der Song und dessen Inhalt ganz automatisch und schmerzhaft nah an die aktuelle politische Situation gerückt.

«Was schwer ist, klingt bei Esther Kaiser spielerisch leicht. Darin besteht ihre Kunst.» (Nürnberger Nachrichten)